Fledermaus-Cakepops

Ich habe diese niedlichen kleinen Dinger auf Pinterest gesehen und wollte sie sofort nachmachen. Also habe ich den Geburtstag der Nichte meines Bekannten zum Anlass genommen und eine kleine Armee von Fledermäusen erschaffen.

12122802_10102885450551145_2573408469970727631_n

Da mich viele nach dem Rezept gefragt haben, hier nun die „Auflösung“.

Das brauchst Du:

Für den Teig (Rezept von The Veg(etari)an Diaries)

80 g Margarine
75 g Erdnussbutter
75 g Schokolade

150 g Zucker (eventuell nur 100g oder weniger, da der Sojadrink schon sehr viel Süße hat)
1 TL Vanille
250 ml Sojadrink (hier: Vanille)
2 EL Leinsamen (geschrotet, ich schrote sie immer selbst)
2 EL Speisestärke
180 g Mehl (Type 550)
30 g Kakaopulver
1 Pck. Vanillezucker (oder 1 TL gemahlene Vanille oder Mark einer Schote)
400g dunkle Schokoladenkuvertüre
weisses (oder in meinem Fall rosafarbenes) Fondant
Schokodrops

Vorlage Fledermausflügel

Backpapier

Spritzbeutel (besser ist, wenn die Schokolade in kleine Gefrierbeutel gefüllt und dann eine Ecke minimal eingeschnitten oder mit einer Nadel eingepiekst wird, dann ist das Loch nicht so groß und man kann genauer nachmalen).

So geht’s:

Margarine, Erdnussbutter und Schokolade langsam schmelzen.

In der Zwischenzeit Zucker, Vanille, Leinsamen, Mehl, Kakaopulver und Vanillezucker miteinander vermischen.

Speisestärke in etwas Wasser auflösen und mit der Sojamilch mischen.

Alles miteinander verrühren, sodass ein schöner Teig entsteht.

In eine mit Backpapier ausgelegte oder gefettete Form geben (ich benutze eine runde Form, man kann aber auch das  Backblech nehmen, der Teig wird eh zerbröselt).

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 30 Minuten ausbacken. Sicherheitshalber die Stäbchenprobe machen!

Während die Brownies abkühlen, Die Vorlage für die Flügel unter das Backpapier legen. Das Backpapier ist so dünn, dass ihr die Vorlage gut erkennen könnt.

Ca. 150g der Schokolade schmelzen (nicht zu heiss werden lassen, sonst gibt es weisse Flecken auf der Schokolade. Ist mir schon wieder passiert…).

Die Schokolade in einen Gefrier- oder Spritzbeutel füllen. Beim Gefrierbeutel nun ein kleines Loch in eine Ecke schneiden oder pieksen.

batwings

Das war meine Vorlage und die habe ich hier gefunden.

Nun als erstes die Ränder der Flügel mit der Schokolade auf dem Backpapier nachmalen und dann einen großen Klecks in die Mitte geben. Diesen mit einem Zahnstocher oder Löffelende verteilen, sodas der Flügel komplett ausgemalt ist. Die Schokolade kann ruhig dick aufgetragen sein, dann hält der Flügel später besser.

Diese Prozedur für die gewünschte Anzahl an Flügelpaaren wiederholen (ich hatte 15) und trocknen lassen.

In der Zwischenzeit die Augen herstellen. Dafür kleine Fondantkugeln formen und jeweils immer einen Schokodrop in eine Kugel drücken, sodass ein Auge entsteht. Auch hier die gewünschte Anzahl an Augenpaaren erstellen.

Jetzt geht es zurück zu den Brownies.

Den Teig zerbröseln und mit ein bisschen Vanillesojadrink so lange kneten, bis eine keksteigartige Masse entstanden ist. Sie darf nicht zu klebrig sein. Gerade so, dass man Kugeln daraus formen kann, ohne dass sie zerbrechen.

Dann eben dies tun, also Kugeln formen. Meine waren ungefähr walnussgroß.

Den Rest der Schokolade ebenfalls schmelzen und die Teigkugeln dann in die Schokolade tunken und etwas abtropfen lassen. Den Schokoball dann auf ein Backpapier legen und etwas antrocknen lassen.

Dann die gut getrockneten Flügel jeweils links und rechts (am Besten gleichzeitig, dann habt ihr Gegendruck) in den Schokoball drücken.

Die Augen (hier leichten Druck ausüben, dann rutschen sie nicht mehr runter) und die Ohren (Schokodrops) ebenfalls anbringen – Fertig!

Ich bin gespannt auf eure Ergebnisse und euer Feedback.

Advertisements

2 Gedanken zu “Fledermaus-Cakepops

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s